Tisch - oder Baumdekoration

Tisch - oder Baumdekoration


Sieht aus wie angewachsen: Eiszapfen.

Die Zapfen sprühlackieren und mit Draht am Weihnachtsbaum befestigen.
Tipp: Tannenzapfen stehen aufrecht, Fichtenzapfen hängen nach unten.


Frisch gezapft

Da kommt kein Pinsel hin. Die Zapfen von Pinie, Kiefer und Fichte sind im Handumdrehen farbig spraylackiert. Als Tischdekoration verbreiten sie eine natürlich schöne Stimmung.

Das brauchen Sie:


Außerdem brauchen Sie:

  • Pinienzapfen, Schwarzkieferzapfen, Tannen- oder Fichtenzapfen
  • Gartenschere, Zeitungspapier, Klebeknete, Wickeldraht
  • Zeitungspapier
  • Weihnachtsbaumkerzen in Weiß
  • Schneestreu

So wird´s gemacht

Die Zapfen müssen sauber, fettfrei und trocken sein. Zeitungspapier auslegen. Zuerst die Zapfenunterseiten mit Aqua Enzianblau spraylackieren. Wichtig: Stets gezielt zwischen die einzelnen Zapfenschuppen sprühen. Farbe trocknen lassen. Die Zapfen umdrehen, evtl. mit etwas Klebeknete auf der Unterseite fixieren, damit sie nicht umfallen können. Nun die Zapfenoberseiten in Enzianblau spraylackieren (Abb. 1). Zweifarbige Zapfen: Nach dem Trocknen der Farbe die Zapfenspitzen mit Aqua Eisblau spraylackieren (Abb. 2). Design-Variation: Erst Eisblau sprühen, dann Enzianblau. Für ein Zapfenlicht die Spitze eines Schwarzkiefernzapfens mit der Gartenschere abzwicken, spraylackieren, trocknen lassen, und dann eine Kerze mit heißem Wachs aufkleben. Schneestreu auslegen, die Zapfenlichter und Zapfen im „Schnee“ platzieren. Für Zapfen zum Aufhängen oder aufrecht stehende Zapfen am Weihnachtsbaum jeweils mehrfach Wickeldraht zwischen den unteren Schuppen durchziehen, und den Zapfen mit dem freien Drahtende am Weihnachtsbaum befestigen.



Quelle: CREATIVE LIVING
Konzept, Designs, Text: C. Rückel, Fotos: UZwei Fotodesign/U. Glasemann, Styling: K. Schlag